Gründung TTC Ebersweier

In der alten Schule trafen sich am 16. März 1968 neun Tischtennisfreunde – Karl Glanzmann, Hermann Gumpp, Josef Gütle, Karl-Heinz Huber, Winfried Kaltenbrunn, Edgar Meier, Hubert Pfaff, Helmut Rößler und Herbert Rößler – um ihren ersten Meister zu ermitteln. Dieser Tag wurde als offizieller Gründungstag des TTC der erste Meilenstein in der Vereinsgeschichte. Winfried Kaltenbrunn darf stolz darauf sein, die ersten Meisterehren errungen zu haben.

1970-1

1970  –  Am 7. Mai traf man in Fessenbach zum Entscheidungsspiel um die Meisterschaft in der C-Klasse, Bezirk Offenburg, auf den punktgleichen und ebenbürtigen Gegner Appenweier. Nach einem spannenden Match war es geschafft: der TTC hatte seine 1. Meisterschaft mit einem 9:7 Sieg errungen.

1972  –  Schnell erkannte man, dass die Zukunft des Vereins auch auf jugendliche Füße gestellt werden musste. Am 17. April wurde die erste Jugendmannschaft aus der Taufe gehoben. Sie wurde von Anfang an in die Vereins-Geselligkeit integriert. Deshalb war es selbstverständlich, dass sich der junge Club sowohl an der Fußball- als auch an der Kegeldorfmeisterschaft beteiligte.

1973  –  Hermann Gumpp übernahm wieder die Federführung im Verein. Erstmals trafen sich im Frühsommer einige Väter und auch die, die es noch werden wollten, zu einer amüsanten Vatertags- Fahrradtour, deren Durchführung bis heute Tradition hat.

1978  –  Das erste Vereinsjubiläum konnte gefeiert werden: 10 Jahre TTC. Grund genug für ein 3-Tagesfest auf dem neuen Schulplatz. Mit eingebunden waren auch die Kleinsten, für die ein tolles Kinderfest organisiert wurde.

 

1979  –  Kräftig gefeiert wurde der sportlicher Höhepunkt des Jahres: gleich drei Mannschaften wurden Meister ihrer Klasse. Die erste Herrenmannschaft stieg nach ihrem Durchmarsch in die Bezirksklasse auf; die 2. wurde mit 40:0 Punkten C-Meister und auch die Damenmannschaft holte sich zum ersten Mal einen Rundentitel und stieg in die Landesliga auf.

1981  –  Da die finanziellen Anforderungen an den Verein immer größer wurden, suchte man nach einer Geldquelle. Durch eine Idee vom 1. Vorsitzenden Richard Horn wurde das Bachfest in Ebersweier auf dem Rathausplatz geboren. Die Durchführung dieses Festes übertraf selbst die kühnsten Erwartungen. Gefeiert wurde dies beim Restlefest im Garten von Reinhilde und Richard Horn.

1987  –  Keine Langeweile kam beim 3. Hüttenwochenende im Renchtal auf, war man durch Tanz und Spiel doch bestens unterhalten.

1988  –  Unser Verein stellt sich in der Sendung „s´isch Fierowe“ live dem Publikum vor. Am 16. März konnte man auf 20 erfolgreiche Jahre zurückblicken. Im Rahmen einer Feierstunde im Gasthaus „Krone“ wurde eines immer wieder klar: Der TTC Ebersweier ist aus dem dörflichen Vereinsleben nicht mehr wegzudenken.

 

1989  –  Endlich war es soweit! In der neuen „HALLE AM DURBACH“ wurden 10 neue TT-Platten zusammengebaut. Ein jahrelanger Traum ging in Erfüllung. Am 07. Oktober wurde dort das erste Verbandsspiel ausgetragen.

1990  –  Sportlich erfolgreich begann das neue Jahrzehnt. Die erste Herrenmannschaft holte sich den Titel in der A-Klasse. Hermann Bruder gewann zusammen mit den Gebrüdern Hirt das gut besetzte Turnier in Altdorf. Auf die Schwend waren in diesem Jahr auch die Familienangehörigen eingeladen, galt es doch, 20 Jahre Schwend zu feiern.

1992  –  Am 02. Mai war man Ausrichter der Verbandsentscheidung um die Deutschen Mini-Meisterschaften. Viel Lob ernteten wir dabei für eine perfekte Organisation. Der komplette Name des Vereins lautet künftig: “TTC Ebersweier e.V. 1968”.

1993  –  Der TTC Ebersweier wurde 25 Jahre alt. Am 16. März, dem Gründungstag des TTC, fand im Gasthaus “Deutscher Kaiser” eine kleine Feier statt. Eine Woche später feierte man dann zusammen mit den geladenen Gästen in der “Halle am Durbach”.

1997  –  Führungswechsel an der Spitze des Vereins. Richard Horn wurde zum Ehrenvorsitzenden des TTC Ebersweier ernannt. Josef Gütle übernahm die Verantwortung als neuer 1. Vorsitzender. Unsere Freunde aus Châteaubernard besuchten uns. Das 1. Entenrennen umrahmte ein grandioses Bachfest.

1999  –  Zum ersten Mal beteiligte sich der TTC am Kinderferienprogramm der Gemeinde. Unter der Organisation von Ehrenvorsitzenden Richard Horn wurde ein Indianer-Treff veranstaltet.

2003  –  Aufgrund der lang anhaltenden Trockenheit und des dadurch entstanden Wassermangels im Bach, wurde das Rennen abgesagt. Die Gewinner-Enten wurden aus dem Anhänger von „Entenkönigin“ Linda gezogen. Mit Kevin Bruder, Johannes Humpert, Dominik Lang und Linda Werner wurde zum ersten Mal eine Mini-Mannschaft gemeldet.

2006  –  Am „Drei-Königs-Tag“ wurde wieder um die Vereinsmeisterschaft gekämpft. Absoluter Spitzenspieler war Daniel Danner. Er gewann im Einzel, Doppel und Mixed. Premiere hatte ein Trainingswochenende mit Übernachtung für unsere Jugend in der Halle am Durbach.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen